Aktuelles

Rosenmontag für das Haus am Weinberg

ZONTA-Club Kiel spendet 25 Rosen für die Gartengestaltung

Rosenmontag für das Haus am Weinberg ZONTA Club Kiel spendete 25 Rosen für die Gartengestaltung Am Montag, den 11. November war zwar nicht Rosenmontag, aber für die Mitarbeiterinnen im Haus am Weinberg irgendwie doch. Silke Bromm-Krieger und Sigrid Norkeweit vom Kieler ZONTA Club besuchten die diakonische Einrichtung und luden 25 ZONTA-Rosen aus dem Auto aus.

In diesem Jahr feiert der ZONTA Club Kiel sein 20-jähriges Jubiläum. Er wurde 1999 von engagierten Frauen in verantwortlicher beruflicher Position ins Leben gerufen. In dem überparteilichen, überkonfessionellen und weltanschaulich neutralem Netzwerk von zurzeit 28 Frauen, haben sich Mitglieder aus den unterschiedlichsten Berufen zusammengefunden. Sie alle eint der Wunsch, die Verbesserung der Stellung der Frau in rechtlicher, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht voranzutreiben. ZONTA International wurde 1919 in den USA gegründet. So feiern die Kieler Zontians, wie sie sich nennen, in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen.

Zum 100. Jubiläum von ZONTA International orderten sie 100 ZONTA-Rosen. 50 Rosen verkauften die Zontians an Gartenliebhaberinnen und Gartenliebhaber, die für jede erworbene Rose solidarisch eine weitere für die gute Sache spendeten. 25 dieser Rosen gingen jetzt an das Haus am Weinberg.

Sabine Dorawa, Jody Knodel und Burkhard Ziebell von den Marie-Christian-Heimen waren begeistert über das schöne Geschenk. Die öfter blühenden, zart duftenden Beetrosen werden in Zukunft den Vorgarten des Hauses am Weinberg schmücken. Dieses Mehrfamilienhaus wurde im Jahr 2017 errichtet. Hier wohnen aktuell sechs alleinerziehende Mütter, die ambulant betreut werden. Die begleitete Elternschaft ist ein Beratungs-, Unterstützungs- und Begleitangebot, das Mütter und Väter mit einer geistigen oder seelischen Beeinträchtigung ermöglichen soll, ihre Elternschaft so selbstbestimmt wie möglich zu leben. Die Familien werden in ihren eigenen Wohnungen aufgesucht und bei Bedarf zu Terminen begleitet.

Noch bevor der Frost kommt, sollen die Rosen gemeinsam mit den Bewohnerinnen gepflanzt werden.Die ZONTA-Rose wurde am 8. März 1999, dem Weltfrauentag, offizielles Symbol der ZONTA-Bewegung. ZONTA und die gelbe Rose stehen seither für Gleichberechtigung, den Schutz der Frauen vor Gewalt und für Zuwendung und Unterstützung von Frauen für Frauen weltweit.

v.l.: Silke Bromm-Krieger, Jody Knodel, Burkhard Ziebell, Sabine Dorawa, Sigrid Norkeweit