Aktuelles

Nach uns die Sintflut?

05. September 2019

Hoch informativer Vortrag von Dr. Tobias Bayr vom GEOMAR Institut auf dem Waldhof

Dr. Bayr von dem GEOMAR Institut in Kiel kam auf Einladung der SPD Elmschenhagen / Kroog auf den Waldhof. Das Thema seines Vortrags in der Kultur- und Begegnungsstätte war "Der Klimawandel, Auswirkungen auf die Region Kiel und Norddeutschland". Am Ende gab er eine Zusammenfassung seiner Ausführungen:

  • "Die Erde hat sich seit Beginn der Industrialisierung durch die menschgemachten Treibhausgasemissionen bereits um ca. 1 Grad Celsius erwärmt.
  • Klimaschutz sollte besser "Menschheitsschutz" genannt werden! Es geht um die Stabilität unserer Weltgemeinschaft (Klimagerechtigkeit).
  • Im Moment reicht der internationale Klimaschutz noch nicht aus , um die Erderwärmung auf unter 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.
  • Deutschland sollte bis 2030, spätestens 2037 Klimaneutral werden, um einen gerechten Beitrag zur Einhaltung des 1,5 Grad Celsius Ziels zu leisten."

Daran schloss sich eine spannende und lebhafte Diskussion auf dem Podium an mit dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel Dr. Ulf Kämpfer, Kirsten Kock von der Umweltorganisation BUND und Serpil Midyatli, MdL SH und Parteivorsitzende der SPD S.-H.

Der Klimawandel ist ein zentrales Thema in dieser Zeit. Auch die Marie-Christian-Heime stellen sich diesem Thema, in dem sie sukzessiv Gebäude energetisch und technisch sanieren, Heizungen erneuern oder energiesparende Mobilität fördern. So konnte unlängst eine Bushaltestelle auf dem Gelände des Waldhofes errichtet werden.

Ein energetisches Quartierskonzept ist aktuell in Auftrag gegeben. Es wird weitere richtungsweisende Schritte aufzeigen, was die Marie-Christian-Heime zur Erreichung des gemeinsamen Zieles der Klimaneutralität beitragen können.

 

 

Podiumsdiskussion

v. L.: Dr.Tobias Bayr, Kirsten Kock, Serpil Midyatli, Dr. Ulf Kämpfer

« zurück zu: Aktuelles