Ausstellung vom 24. April - 08. Mai 2018 in der offenen Kirche St. Nikolai, Alter Markt Kiel

Soziale Organisationen aus Kiel, die Unterstützung für Menschen mit Behinderungen anbieten, haben gemeinsam eine Kunstausstellung initiiert, bei der Menschen mit psychischen Erkrankungen oder körperlichen Behinderungen die Möglichkeit gegeben wird, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Diese Kunstausstellung findet in Kooperation mit der Offenen Kirche St. Nikolai Kiel am Alten Markt statt, die ihre Räume für die Ausstellung zur Verfügung stellt.

„Wir wollen mit dieser Ausstellung Menschen mit einer Behinderung die Möglichkeit geben, einmal einer großen Öffentlichkeit ihr künstlerisches Potenzial und Ihre Kreativität zu zeigen. Damit haben wir in St. Nikolai einen hervorragenden Ausstellungsort gefunden“, betont Heiko Meyer-Stute, Bereichsleiter bei den Marie-Christian-Heime e.V., der die Ausstellung auch dieses mal wieder initiierte. „Bereits 2010 und 2013 haben wir in etwas anderer Zusammensetzung diese Ausstellung durchgeführt und mehrere Tausend Menschen haben sich die Ausstellung während der drei Wochen angesehen. Das war ein guter Grund, diese Idee der Ausstellung erneut aufleben zu lassen“.

Die Ausstellung KunstSterne zeigt vielfältige Unikate aus den Bereichen Malerei, Graphik, Skulptur oder Leuchtobjekte, die zum Teil in integrativen Projekten eigens für diese Ausstellung angefertigt worden sind.

Das Besondere an dieser Ausstellung ist, dass hierfür fünf soziale Organisationen miteinander kooperieren und dass wir mit St. Nikolai einen sehr zentralen und öffentlichen Ausstellungsort haben. Ferner sind bei der Ausstellung insbesondere die Breite der Techniken und die Unterschiedlichkeit der Ausstellungsstücke beeindruckend.    

Folgende Institutionen beteiligen sich an dem Projekt: Marie-Christian-Heime e.V., Kieler Fenster, die GSHN, die Werk- und Betreuungsstätte Ottendorf sowie die Brücke Schleswig-Holstein.

Die Ausstellung wurde in einer großen Vernissage mit über 200 Gästen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen am 26.04.2018 in St. Nikolai im Beisein des Stadtpräsidenten offiziell eröffnet.