Überwachung und Überprüfung von Suchtmittelkonsum

Der Konsum von Alkohol und Drogen ist in der Villa Jugendstil selbstverständlich nicht gestattet.
Bedingt durch die Symptome der Krankheitsbilder, wie beispielsweise das psychotische Erleben etc. kann es jedoch vorkommen, dass die jeweiligen Klient(inn)en zur „Eigenmedikation“ oder als „Bewältigungsstrategie“ auf Alkohol oder Drogen zurückgreifen. Um die Gefahr dieser Begleiterscheinung zu vermeiden oder zu minimieren, werden bei den betreffenden Klient(inn)en in regelmäßigen Abständen Alkoholtests und/oder Drogenscreenings durchgeführt. Zum Nachweis von illegalen Drogen müssen die Klient(inn)en in einer Drogenambulanz Urin abgeben, der dort vor Ort kontrolliert wird. Zusätzlich haben wir auch in der Wohngruppe die Möglichkeit durch Schnelltests illegale Drogen nachzuweisen.

Ein positiver Urinkontrolltest zieht negative Konsequenzen (beispielsweise ein Ausschluss von den Freizeitaktivitäten) nach sich, die nur durch die Vorlage eines negativen Testes wieder aufgehoben werden können. Bei Bedarf werden individuelle (schriftliche) Vereinbarungen bzw. Verträge mit den jeweiligen Klient(inn)en abgeschlossen, die regelmäßig überprüft und ggf. modifiziert werden.

Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass die Klient(inn)en sich mit dem Einzug in die Villa JugendStil zu einem drogenfreien Leben entschieden haben.