Ambulante Nachbetreuung

Vogelhaus

Die ambulante Nachbetreuung stellt eine weiterführende Hilfe zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung zur Stabilisierung der erworbenen Fertigkeiten im Anschluss an den vollstationären Aufenthalt dar. Wenn die Klient(inn)en unsere vollstationäre Betreuungsmaßnahme (Kern- und Trainingsbereich sowie das Auszugstraining) erfolgreich durchlaufen und ein ausreichendes Potential an realitätstauglichen Kompetenzen erlangt haben, stehen wir bei Bedarf gerne für eine ambulante Nachbetreuung in der eigenen externen Wohnung oder Wohngemeinschaft zur Verfügung.

Durch die vorangegangene pädagogische Zusammenarbeit sind vertrauensvolle Beziehungen entstanden, die bei der ambulanten Nachbetreuung weiterhin ein festes Fundament bilden. Das gegenseitige Vertrauen zwischen den Klient(inn)en und Mitarbeiter(inn)en der Wohngemeinschaft kann in dem neuen Lebensabschnitt Sicherheit geben, dient aber gleichzeitig auch der langsamen Ablösung von den Bezugspersonen. Auf diese Weise kann eine optimale Selbstversorgung und der Übergang in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben gewährleistet werden.