Das OSA-Modell

Der gesamte Aufenthalt im Ida-Hinz-Haus folgt einer übergeordneten Struktur und ist in drei Phasen unterteilt, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte betrachten.

Orientierungsphase

In der Orientierungsphase geht es darum, die Klient(inn)en darin zu unterstützen, effektive Krisenbewältigungsstrategien zu entwickeln und in den Alltag zu integrieren.

Stabilisierungsphase

In der Stabilisierungsphase sollen nachhaltige Lösungen für Phasen psychischer Instabilität entwickelt werden, hierfür soll ein konstruktiver Umgang mit Gefühlen erlernt, die sozialen Kompetenzen erweitert und der Selbstwert gestärkt werden.

Aktivierungsphase

Die Aktivierungsphase dient der Vorbereitung einer nachhaltigen Emanzipation von psychosozialer Betreuung, indem hier die Selbstfürsorge gesteigert, alltagspraktische Fähigkeiten erweitert und eine berufliche Perspektive entwickelt werden.