Ambulante Betreuung nach DBT

In der langjährigen Erfahrung unserer sozialtherapeutischen Arbeit mit erwachsenen Menschen mit den Diagnosen einer Borderline-Persönlichkeitsstörung, Posttraumatischer Belastungsstörung und komorbider Essstörung sind wir immer wieder auf bestehende Versorgungslücken bezüglich der fachspezifischen ambulanten Betreuung und des Findens von Wohnraum im Anschluss an den Aufenthalt im Ida-Hinz-Haus gestoßen. Daher bietet der Fachbereich Sozialpsychiatrie zur Gewährleistung einer umfassenden sozialpsychiatrischen Versorgung neue Projekte für die ambulante Betreuung von Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung an. Zum einen bieten wir ambulante Betreuung in unserem Wohnprojekt "Seerose" an, zum anderen besteht auch für Menschen, die in ihrer eigenen Wohnung im Raum Kiel leben, die Möglichkeit, sich durch uns ambulant betreuen zu lassen.

In der ambulanten Betreuung werden Elemente der Dialektisch Behavioralen Therapie nach M. Linehan genutzt. Dadurch sollen die Menschen gezielt bei der Bewältigung der Schwierigkeiten, die aufgrund der genannten Diagnosen im Berufs- und Privatleben entstehen können, unterstützt werden.